Lenkgetriebe

Aus LadaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht

Es gibt drei verschiedene "linke" Lenkgetriebe. Alle drei haben identische Befestigungsaufnahmen und können in jede Niva-Karosse eingebaut werden.

Servo Lenkgetriebe
normales Lenkgetriebe
Leichtlauflenkung


Das Servo-Lenkgetriebe stammt von ZF und konnte schon zu 1600er Zeiten als Sonderzubehör geordert werden. Die beiden anderen Lenkgetriebe sind als Globoid-Schneckenlenkung ausgelegt. Es ist zu beachten, dass es die Leichtlaufversion auch mit kurzer Eingangswelle gibt.


Rechtslenker

Die Rechtslenker hatten natürlich ein eigenes Lenkgetriebe.

normales Lenkgetriebe

Blick in das Innere eine Lenkgetriebes.

Ölstand prüfen

Die seitlich versetzte Schraube am Deckel ermöglicht eine grobe Kontrolle des Ölstandes.

Lenkungspiel prüfen - einstellen

Konstruktionsbedingt ist das Lenkungspiel in Geradeausstellung am geringsten. Bei zunehmendem Lenkeinschlag wird es immer größer. Das Spiel im Lenkgetriebe soll in Mittelstellung 18-20mm, gemessen am Lenkerumfang, nicht überschreiten. Zum Nachstellen:

  • Vorderachse anheben bis Räder frei schweben
  • Kontermutter am Lenkgetriebedeckel lösen
  • Lenkrad abwechselnd ca. 30° nach links und rechst drehen und dabei die Einstellschraube langsam eindrehen
  • Einstellung stimmt wenn in Mittelstellung ein ganz leichter Widerstand spürbar ist
  • beim Anziehen der Kontermutter die Einstellschraube festhalten
  • Einstellung nochmal prüfen
    • Spielfreiheit ist nötig für lange Haltbarkeit
    • Leichtgänigkeit ist nötig für selbstständiges Wiedergeradeauslenken nach Kurvenfahrt
  • Niva wieder auf die Räder ablassen

Siehe auch

Umlenkbock